Hast Du Stress

Kooperationsprogramm Kriminalpräventiver Rat in der Stadt Flensburg & Round Table Schleswig and friends

Fragen und Antworten zum Programm

Das Programm www.hast-du-stress.de wurde im Jahr 2010 vom Kriminalpräventiven Rat in der Stadt Flensburg e.V., Arbeitsgruppe "Kindeswohlgefährdung" für Kinder, Jugendliche und Heranwachsende entwickelt.
Nach der Veröffentlichung der Homepage stiegen die Zugriffsraten rasant. Zurzeit zählen wir täglich 150 neue Besucher auf der Site.
 
Aktuell gibt es aus dem gesamten Bundesgebiet Anfragen aus Kreisen und Städten, die in das Programm aufgenommen werden möchten. Derzeit werden Beratungsstellen aus dem Kreis Nordfriesland zusammengeführt, parallel finden Abstimmungen mit der Stadt Kiel statt.
 
Durch Initiative des Round Table Schleswig and friends besteht die Möglichkeit über vorhandene Strukturen des Round Table Deutschland (RTD) das Programm auf Bundesebene zu realisieren. 

Das Projekt "www.hast-du-stress.de" ist zum Nationalen Service Projekt  (NSP) 2012/2013 des RTD gewählt worden. Die 223 sich in Deutschland befindlichen Tische werden jetzt für ein Jahr das NSP umsetzen und so der Motor für das Projekt deutschlandweit sein. 

Warum wurde das Programm entwickelt?
Bei einer Betrachtung unterschiedlichster Problemsituationen von Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden entstand bei den beteiligten Fachleuten nach einer repräsentativen Umfrage an Flensburger Schulen der prägnante Eindruck, dass junge Menschen auf der Suche nach (erforderlicher) Hilfe, im möglichen Spektrum zwischen Missbrauch, Drogensucht und eigener unkontrollierbarer Gewalttätigkeit, kaum geeignete Ansprechpartner kennen und finden.
 
Welchen Themen wird besondere Bedeutung zugemessen?
In Zusammenarbeit mit Schülerinnen und Schülern wurden die Themen Gewalt, Sucht, Sexualität und Integration als besonders bedeutsam beschrieben.
Das Ergebnis wurde von einem Expertenteam (Jugendärztlicher Dienst, Schulpsychologie, Jugendamt, Staatsanwaltschaft, Kirche, Polizei) bestätigt.
 
Gibt es ein geeignetes und ausreichendes Beratungsangebot?

Ja!

Ist das Portal eine Onlineberatung?

Nein!

Das Programm ist die Verbindung im Sinne einer Brücke zwischen Ratsuchenden und Beratungseinrichtungen.
 
Welche Zielgruppe soll mit www.hast-du-stress.deangesprochen werden?
Im Focus stehen Kinder, Jugendliche und Heranwachsende. Als "erweiterte Zielgruppe" werden alle im Konzept selbst dargestellten Kooperationspartner angesehen, da diese erstmalig (durchgängige Rückmeldung aller Beteiligten) einen ständig aktuellen Gesamtüberblick der vorhandenen Angebote haben, wodurch sich weitere  Schnittmengen und erweiterte Kooperationsmöglich- keiten ergeben. Jugendgerichte, Jugendgerichtshilfe, Staatsanwaltschaft und Polizei stellen ebenfalls fest, dass dieses Angebot außerordentlich hilfreich beim eigenen Umgang mit Kindern, Jugendlichen und Heranwachsenden ist. 
 
Woher wissen Kinder und Jugendliche, dass es die Homepage gibt?
Durch eine aufwendige Hintergrundprogrammierung ist die Site schnell über Suchmaschinen aufzufinden. Zur Werbung für die Homepage wurden verschiedene Medien entwickelt, die auf der Site unter der Rubrik Werbemittel und Medien eingestellt sind, z.B. die "Stressuhr" (Was geht Dir auf den Zeiger?) und aktuell der "Stressbus" - (Bevor es Dich zerreißt!) sowie eine Klickbox (Klick mich!)

Ist die Homepage ausbaufähig?
Ja. Durch die Umstellung der Site auf das Content - Management - System TYPO 3 ist das Angebot unkompliziert und unbegrenzt erweiterbar. 
 
Wird die Site von der Zielgruppe angenommen?
Ja. Eine monatlich durchgeführte statistische Erhebung zeigt eindeutig die steigenden Zugriffe. Zurzeit  ( nur Flensburg und Kreis Schleswig-Flensburg online) bewegen sich ca. 150 User täglich auf der Site.
 
Was kostet die Homepage?
Die Realisierung und Wartung der Homepage wird von einem durch den KPR Flensburg beauftragten Webmaster umgesetzt und erfolgt auf Honorarbasis.
 
Die Einstellung kostet pro Beratungsstelle 50,00 Euro (Redaktionelle Bearbeitung, Einstellung google-maps, Quellcode, individuelle Seitenprogrammierung, regionale und thematische Zuordnung, Grafik) 
Pro Neuaufschaltung für eine Region oder Stadt wird eine Startgebühr von 250,00 Euro (Allgemeine Einrichtung der Region, Kartenprogrammierung, Einrichtung einer Datenbank) erhoben.

Die Umsetzung des Projektes kann ggfls. dadurch beschleunigt werden, dass die Koordination (Finanzierung) der Aufschaltungskosten (250.-- / 50.-- EUR) der Beratungs- stellen durch den ansässigen Tisch stattfindet. 
Ggfls. mit Hilfe von RT und / oder externen Sponsoren / Stiftungen. 
 
Welche Leistungen müssen Interessierte erbringen?
Neben einer Kostenübernahmeerklärung sind organisatorische Abläufe definiert:

  1. Die Zusammenführung der geeigneten Beratungsstellen einer Stadt oder eines Kreises sollte jeweils zentral über einen Ansprechpartner(in) dieser Bereiche erfolgen.  Diese(r) ist Schnittstelle zur Projektleitung des KPR Flensburg. (DOCK)

  2. Neue Projektpartner bekommen eine Einweisung in eine Matrix, die konkret die zu liefernden Daten der einzelnen Beratungsstellen benennt und Grundlage weiterer Arbeitsschritte ist.

  3. Auf Wunsch werden Interessierte aus Kreisen und Städten im Rahmen von Zentralveranstaltungen unterrichtet.

Welche Beratungsstellen werden aufgeschaltet? 
Alle für die Zielgruppe Kinder, Jugendliche und Heranwachsende  eingerichteten Beratungsstellen, die nicht gewinnorientiert arbeiten sowie regionale Polizeidienststellen.
 
Siehe auch "Einstieg in das Programm"
 
An wen kann ich mich bei Interesse wenden?
www.hast-du-stress.de ist ein Programm des KPR Flensburg. 
Die Projektleitung erfolgt über die Geschäftsstelle,
Margrit Stephan, Stadt Flensburg
Ulrik Damitz, Polizeidirektion Flensburg
Kontakt:
info (at) hast-du-stress.de
 
Der Round Table Schleswig ist Programmpartner und Initiator bei der Realisierung des Programms auf Bundesebene. 

Kontakt:
rolf.jacobsen (at) rt113.rtd-mail.de


Schmetterlingskinder

Wir bitten Sie um Ihre Unterstützung für die Schmetterlingskinder in Deutschland. Es handelt sich um ca. 2.000 Kinder in unserem Land. Weil es so Wenige sind, sind sie "Waisenkinder der Medizin". Ihnen wird nur wenig Beachtung geschenkt.

 

In jedem Jahr wählen die 220 deutschen Tables ein gemeinsames Nationales Service Projekt. Für dieses große gemeinsame Ziel veranstalten sie 12 Monate lang überall in Deutschland Fundraising und "hands on"-Aktionen. Im Juni 2011 hat Round Table Deutschland das Nationale Service Projekt "SchmetterlingsKIDS" gewählt. Es wird koordiniert durch die Leipziger Tabler bei Round Table 203 Leipzig.

 

Die Schmetterlingskinder haben die seltene Erkrankung Epidermolysis bullosa (EB). Das ist ein unheilbarer Gendefekt, der ihre Haut so verletzlich macht wie Schmetterlingsflügel. Sie haben ständig Wunden und führen mit ihren Familien bis zu ihrem oft viel zu zeitigen Tod ein schmerzvolles Dasein in Unverständnis und Desinteresse ihrer Umgebung. Denn sie sind zu wenige, um einen Markt für Pharma- und Medizinbranche darzustellen. Obwohl Deutschland eines der besten Gesundheitssysteme hat, gibt es nicht die notwendige Versorgungsstruktur für Schmetterlingskinder.

 

Das dringendste Problem ist derzeit die fehlende Information über die Krankheit und Öffentlichkeit für die Schmetterlingskinder. Wir wollen in den kommenden zwölf Monaten eine funktionierende interdisziplinäre Informations- und Versorgungsstruktur für diese Schmetterlingskinder aufbauen. In einem ersten Schritt werden deshalbSchmetterlings-Fibeln erstellt, die als Helfer im Alltag und als Information für das Umfeld dienen werden. Zusätzlich wollen wir Schmetterlings-Coaches und ehrenamtliche Schmetterlings-Nannys ausbilden, die den betroffenen Familien direkt, vor Ort im Alltag und je nach Bedarf helfen.

 

Dafür brauchen wir Ihre Unterstützung! Der Aufbau dieser Informations- und Versorgungsstruktur kostet neben unserer Zeit und unserem persönlichem Einsatz auch Geld. Wir benötigen im ersten Jahr 300.000 Euro, um unsere Ziele zu erreichen.

 

Deshalb bitten wir Sie heute um Ihre Spende! Unterstützen Sie mit uns jene, denen bisher zu wenig geholfen wird! Gemeinsam können wir unsere Gesellschaft dauerhaft ein Stück besser machen! Bitte helfen Sie den Schmetterlingskindern!

 

Spendenkonto
Stiftung Round Table Deutschland 
Commerzbank Neumünster,
KTO 06 012 565 06 | BLZ 212 800 02

 

 

Alle Informationen rund um Round Table SchmetterlingsKIDS finden sie hier: http://www.rt-schmetterlingskids.de.

Round Table Leipzig, RT203
NSP-Koordination 2011/12
info(at)rt-schmetterlingskids.de


1000 Kinder sehen - 1000 Kinder hören

1000 Kinder sehen – 1000 Kinder hören“
Round Table Deutschland startet neues Nationales Serviceprojekt
Kindern in der Ukraine eine Zukunft geben

 

Mehr als 220 Tische, 3500 Tabler und eine Idee: Der Serviceclub Round Table Deutschland (RT) startet sein neues Nationales Serviceprojekt „1000 Kinder sehen – 1000 Kinder hören“.
 
Scharfe Bilder zu sehen und klar zu hören, ist keine Selbstverständlichkeit. Dieses Wissen haben die Mitglieder des RT 174 Aschaffenburg aus der Ukraine mitgebracht – aus Heimen und Einrichtungen in der Stadt und der Region Odessa.
 
Hintergrund: Die hörgeschädigten Kinder in der Ukraine werden zumeist nicht mit geeigneten Hörhilfen versorgt. Sie müssen die Gebärdensprache lernen und haben so kaum eine Chance auf einen soliden Schul- und Berufsweg, berichten die Round Tabler. 
 
Sind Hörgeräte in den Heimen und Sonderschulen vorhanden, sind es oft vom Staat zur Verfügung gestellte ungeeignete Universalgeräte, die nur zum Unterricht ausgehändigt werden. Der Spracherwerb der Kinder ist somit kaum möglich.
 
In Sachen Brillen gibt es in der Ukraine Abgabestellen, um Bedürftigen zu helfen, haben die Tabler recherchiert. Kinder erhalten die Sehhilfen oft nach unzureichenden Sehtests zugewiesen – in vielen Fällen in falscher Stärke.
 
So entstand im RT Aschaffenburg die Idee, mit Seh- und Hörhilfen den Mädchen und Jungen eine Perspektive, eine Zukunft zu geben. Der RT 174  schlug Round Table Deutschland das Vorhaben als Nationales Serviceprojekt 2010/2011 vor. „1000 Kinder sehen – 1000 Kinder hören“ wurde von der bundesweiten Mitgliederversammlung gewählt.
 
Diese Wahl bedeutet, dass sich die lokalen Tische von Round Table Deutschland an dem Projekt beteiligen werden und in eigenen Serviceaktionen Spenden für das Ziel beisteuern, Brillen und Hörgeräte in die Ukraine zu bringen. Die 11 Tabler von Round Table Aschaffenburg werden als Team die Koordination in der Hand haben, die Verteilung vor Ort organisieren und dabei Verwendung und Nachhaltigkeit kontrollieren. Sie soll für mindestens fünf Jahre gewährleistet werden.
 
Fakten für die Spender: Für bereits 15 Euro kann ein Kind in der Ukraine wieder richtig sehen. Für 250 Euro kann ein Kind für fünf Jahre und länger wieder richtig hören.

  
Stolz ist Round Table Deutschland, zwei prominente Schirmherren für das Nationale Serviceprojekt gefunden zu haben. Es sind Boxstar Wladimir Klitschko und Bundesfamilienministerin Kristina Schröder.


www.1000-kinder-sehen-und-hoeren.de 

www.round-table.de

 

per Mail: team(at)1000ksuh.de

telefonisch: Alexander Heinrichs, (01 70) 3 22 23 90

 

Das Spendenkonto: Stiftung Round Table Deutschland, Konto-Nummer 0601256504, 
Bankleitzahl 210 800 50 / Commerzbank (ehem. Dresdner Bank).